WEtell wurde mit der Vision gegründet: Mit grünem Beispiel vorangehen, andere Unternehmen und Konzerne zum Umdenken bewegen und Wirtschaft nachhaltig zu transformieren. Schritt für Schritt für Schritt gehen wir diesen Weg. Und wir sind bereit, uns dafür so richtig ins Politikgetümmel zu stürzen! Denn Alma Spribille, Mitgründerin von WEtell, wurde am 29.10.2021 zusammen mit Antje von Dewitz und Sandra Wolf zu einer der neuen Vorständinnen des Bundesverbands Nachhaltige Wirtschaft e.V. (BNW) gewählt.

BNW? Die mit den Autos aus Bayern?

Damit es hier nicht zu blau-weißen Verwechslungen kommt: Der Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V. sitzt bereits seit 1992 in Berlin, setzt sich für eine zukunftsorientierte Wirtschaft ein und vernetzt dabei Unternehmen, die ökologische und soziale Transformation vorantreiben.
Gemeinsam mit Mitgliedsunternehmen, zu denen zum Beispiel die GLS Bank, Goldeimer, Voelkel und Vaude zählen, bilden sie eine Stimme für eine gesunde und klimagerechte Wirtschaft. Passt also voll zu unseren Ansprüchen!
Neben seiner krass wichtigen Lobbyarbeit für eine gemeinwohlorientiertere Zukunft hat der BNW noch mehr im Petto. Der Verband bietet haufenweise Infos zur nachhaltigen Unternehmensführung, organisiert Workshops, in denen sich Unternehmer*innen austauschen und voneinander lernen können.
Und mit der Wahl der drei neuen Vorständinnen Alma Spribille (CFO WEtell), Antje von Dewitz (Geschäftsführerin Vaude) und Sandra Wolf (Geschäftsführerin Riese & Müller) setzt der BNW jetzt noch einen drauf. Durch den Zuwachs an weiblichen Führungskräften in seinem Vorstand geht er mit wichtigem Beispiel voran, denn nach wie vor sind Frauen in den meisten Vorständen unterrepräsentiert.

Alma hilft das Kind jetzt schaukeln

Für Alma ist ihr neuer Posten eine spannende Herausforderung und zugleich eine schöne Gelegenheit, ihre Vision einer nachhaltigeren Wirtschaft weiterzuverfolgen. Mit der WEtell GmbH haben sie und ihre Mitgründer Andreas Schmucker (CEO WEtell) und Nico Tucher (CTO WEtell) das nachhaltige Mobilfunkunternehmen WEtell ins Leben gerufen. Mit Fokus auf Klimaschutz, Datenschutz, Fairness und Transparenz möchten sie die ökologische und soziale Transformation in der Mobilfunkbranche vorantreiben und Teil einer neuen, gemeinwohlorientierten Wirtschaft sein.
Das Amt im BNW-Vorstand ist wie für Alma gemacht. Dort kann sie ihre Kompetenzen voll einbringen und mit noch mehr Reichweite in die Tat umsetzen. Aus ihrer Zeit am Fraunhofer Institut für Solare Energiesystem in Freiburg bringt sie bereits unglaublich viel Erfahrung im Bereich nachhaltiges Wirtschaften mit. Und auch an Leidenschaft fehlt es ihr nicht! Die wurde bereits in Almas Studium des Energie- und Umweltmanagements in Flensburg entfacht und zieht sich seitdem wie ein grüner Faden durch ihr Leben. Hoffentlich seid ihr genauso aufgeregt wie wir! Wir sind gespannt zu sehen, wie wir unsere Wirtschaft nachhaltig transformieren werden.

service@wetell.de

Überzeugt!

Nachhaltiger Mobilfunk ist der nächste Schritt! Wähle also jetzt einen unserer Tarife und wechsel mit WEtell deine Perspektive!
Wenn du dich erstmal noch informieren willst, findest du hier mehr Details zu Klimaschutz, Datenschutz oder Fairness & Transparenz bei WEtell.

Zu den Tarifen